Dienstag, 14. August 2012

Umbau auf LiPo

Nachdem die Bleibatterien sowie die eingebauten Ladegeräte nach 1 1/2 Jahre immer mehr Probleme gemacht haben, haben wir uns doch entschlossen den Lupo umzubauen. Eingebaut wurden nun 27x 135AH LiPo von CALB: Durch das geringere Gewicht (ca. 160kg) sowie die besseren Eigenschaften der LIPO haben sich die Fahrleistungen deutlich verbessert. Gerade am Berg fährt der Lupo nun ähnlich wie ein 50PS Benzinmodell. Waren vorher ca. 65km/h an unserem Hausberg möglich, so sind nun duchaus 75-80km/h drin. Wie sich die Reichweite verbessert muss sich noch zeigen.

Kommentare:

  1. ....das war längst überfällig... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. ja, ist aber leider immer eine große Investition. Bei unserer Planung vor 3 jahren war es mit den LiPo und den BMS etc. leider auch noch nicht so weit.

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Wie haben sich denn, die LiPo Akkus auf die Reichweite ausgewirkt?

    AntwortenLöschen